Vier Zeiten

Ein paar Babyschritte mit dem einen oder anderen Zwischenfall

[TO DO: Vorgeschichte mit Harrie an der Uni in seiner WG und der Wirbel/Spiralen-Droge… Vorgeschichte mit Emma und ihrem Geierlehrer, kurze einfuhr zum Herbsthof bei Silvano….]

Lagebesprechung an der Fressluke

Carsten bekommt unerhofften Besuch bei der Arbeit auf seinem Schrottplatz in Dortmund: Emma kommt per Taxi und Harrie per ÖPNV angefahren, da fährt schon Silvano ’s 3er BMW samt Privatchaffeur Ali vom Herbsthof vor. “Ein toller Salat, und das soll unauffällig sein?”, empört sich Carsten. Nichtsdestotrotz sind alle schnell in den BMW verladen um sich an der nächsten Pommesbude zu beraten – immerhin hat Der vereinigte Hof der Rhein-Ruhr Region den jungen Wechselbälgern immer noch zwei Aufgaben erteilt. Die “Dieter-Bohlen-Kathastrophe” wird erstmal beiseite geschoben und man beschließt, sich zu erst um den Schrat in den städtischen Kliniken in Dortmund zu kümmern. Ali fährt.

Mehrere Wesen und ein Arbeitsplatz lösen sich auf

Das Zimmer, wo sich der Schrat befindet, ist schnell gefunden. eine Polizeiwache hält Schmiere. Harrie sieht eine seiner Junkie-Freundinnen, die sich in einem echt fiesen Zustand befindet, und sieht nach ihr. Vor eigenen Augen sieht er, wie sie – vermutlich mit einer Überdosis Wirbel intus – sich in nichts auflöst. Harrie gerät in Panik und rennt davon. Silvano und Carsten versuchen erfolglos, ihm zu folgen. Silvano sucht nach Emma, die sich jedoch währenddessen als nette Krankenschwester bereits um den Schrat gekümmert hat: Dieser erwies sich als einfach und sicher in die Hecke zurück zu transportieren. Silvano und Emma suchen erfolglos nach Harrie und Carsten, sie beschließen darauf hin zum Schrottplatz aufzubrechen, um dort nach ihnen zu sehen.

[TO DO: Den Teil, was in der Freistatt Harrie und Carsten alles genau passiert ist bevor Silvano und Emma dazu kamen, krieg ich leider nicht mehr ganz so auf die Reihe, also bitte ergänzen….als Gedächnisstütze: Mord an Typ der Wirbel in der Freistatt vertickt hat… Harrie wurde getröstet]

Emma und Silvano finden währenddessen auf dem Schrottplatz erschreckendes: Fast alle Mitarbeiter des Ortes sind von Feen zu schrecklichen Hybriden aus Fleisch und Metall verändert worden. Vor Schmerzen wahnsinnig setzen die beiden Silvano zu, bevor Emma mit Hilfe des noch Lebenden Kranführers die Wesenheiten in der Schrottpresse verarbeiten lässt. Alles mitnehmend, was Carsten vielleicht noch von wert ist, machen sie sich darauf auf zur Freistatt.

Informationsaufbereitung

Dort treffen alle zusammen, Harrie – wohl eine Personifizierung des legendären Sherlock Holmes- untersucht den Tatort und kann sich eine klare Täterbeschreibung bilden: Der Mörder trug Cowboystiefel und läuft auch sonst sehr Cowboyhaft herum. Außerdem führen einige Hinweise zu einer Galerie, wo ein Mensch Wirbel einnimmt und daraufhin Wechselbälger als Gemälde malt. Ali fährt. -Randnotiz: Carsten ist sehr betroffen von den Geschehnissen auf dem Schrottplatz.

In der Galerie ist man bereit ausgiebig Informationen preiszugeben, da man offenstlich nicht zur Polizei gehört: Ein Cowboytyp- auf jeden Fall der Täter bzgl. des Mordfalls und Ziel von Harries Vendetta- taucht regelmäßig im Zwischenfall in Bochum auf. Der Jugendtreffpunkt und Nightclub ist sehr angesagt. Man beschließt sich am Abend dort hinzubegeben. Silvano organisiert sich einen Modeltermin bei der Künsterlin für ein ausführliches und wunderschönes Gemälde.

Indianer und ein Cowboy

Man beauftragt Ali mit den Vorbereitungen für den Abend, denn wie sagt man so schön: “Beauftragen Sie Sa.. äh… Alil!” In wundervoller, freizügiger Lederoptik begibt sich die Gruppe zum Zwischenfall. Silvano, Emma und Carsten verlieren schnell das Ziel vor Augen, als laut aus den Boxen “Gibt den Indianern ihr Land zurück!” erschallt…. nur Harrie kann sich seinem Rachekreuzzug nicht entsagen und betätschelt den erst besten Cowboyhut-Träger. Dieser ist nicht sehr erfreut – es handelt sich natürlich um ein Gangmitglied und nicht um den gesuchten Dealer- und fängt Streit an. Emma kommt beisinnen und schreitet ein. Carsten wird während dessen total knülle und Silvano knutscht und betatscht alles und jeden, der etwas her macht.

Harrie und Emma lösen die Situation auf, der Dealer macht sich jedoch aus dem Staub. Die zwei sammeln Silvano und Carsten mit Müh und Not auf und nehmen die Verfolgung auf. Diese endet an einer brüchigen Ruine, vor der einige Kiddies das rappen üben. Harrie rast auf diese zu, die diesem schnell aber ein paar verpassen. Der Hintereingang zu der Ruine erweist sich als ergiebiger: Eine befestigte Stahltür lässt schließen, dass sich dort etwas von Sinn und Wert befinden muss.

Es ist eine Falle!

Nach dem die Tür umgangen ist, wird die gesamte Gruppe mehr oder weniger freiwllig in eine miese Falle hineingesogen: Ein Bild erweist sich als Tor nach Arkadia. Man befindet sich auf einmal auf einem wundervollen Strand. Harrie sieht sich um und sieht eine Höhle. Überzeugt davon,dass sein Cowboykollege sich dort aufhält, stürtzt er vorwärts. Ein fataler Fehler: Ein Drache hält dort gerade Nickerchen und ist nicht sehr erfreut von Harrie geweckt zu werden. Wütend erhebt sich das Viech aus seinem Schlummer….

[To be continued….]

Comments

etwas holprige zusammenfassung, da ich keine notizen hatte, ich sollte ab nächstes mal welche anfertigen wieder, damit wir bessere zusammenfassungen haben…. wie man sieht gibt es lücken, die jeder der will sehr gerne füllen kann und sollte :)

 

Macht Spaß beim lesen :)
Das Zwischenfall ist in Bochum – habe ich korrigiert.

S_Ungeziefer S_Ungeziefer

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.